Inspiration ❂ Harmonisierung deiner Stimme

Nach wunderbaren und intensiven Tagen mit meinen Seminarteilnehmern im Seminar „Gong – Stimme – Seelenklang“ im Peter Hess Zentrum in Schweringen, ist mir wieder einmal bewusst geworden, welche Kraft und Inspiration in unserer Stimme liegt. Sie ist nicht einfach „nur“ ein Ausdrucksmittel unserer Kommunikation. Jedes Gefühl, jede Absicht, die ich in mir trage, macht sich über sie hör- und spürbar. Menschen denen ich nahestehe, kann ich über meine Körperhaltung, meinen Gesichtsausdruck, über mein Aussehen vermitteln: Es geht mir gut. Meine Stimme aber bringt immer die Wahrheit zum Ausdruck. Sie zeigt durch ihren Klang, ob ich in meiner Mitte bin, den Boden verloren habe oder nur eine Rolle spiele, nicht echt bin. Auch zeigt sie durch ihren Klang, wie wir uns im Leben ausdrücken, wie viel von unseren Lebens(t)räumen wir schon gelebt haben und wie viel wir in uns selbst unterdrücken. Dabei ist sie aber auch unsere ureigene Klangschale, die in uns schwingt und unser Sein, mehr alles andere, wieder in Einklang bringen kann. Durch die Kombination von Klangschalen und Gongs mit der Stimme können wir diese Wirkung noch potenzieren.

Inspiration ❂ Harmonisierung deiner Stimme

Anna Avramidou, SOM - Soundof Mantra, Gong - Stimme - Seelenklang

Nimm dir einen Moment Zeit, nur für dich.

Vielleicht hast du eine deiner Klangschalen (alle außer Assam oder Zen) bereit, die du in einem Abstand von etwa 4 cm vor deinen Mund halten kannst.

Natürlich eignet sich auch der Tam Tam Gong hierfür besonders gut. 
Wenn du die Möglichkeit hast, dann setze dich einfach in einer Entfernung, 
die für dich angenehm ist, vor den Gong.

Nun lade ich dich ein, deine Klangschale (oder den Gong) anzuklingen

und den Vokal „O“ in sie zu tönen.

Es muss kein schöner Ton sein.

Lass das „O“ einfach, aus dir entstehend, fließen.

Geh in Resonanz mit der Schale (oder dem Gong),

spüre nach, was sie dir zu sagen und zu geben hat.

Vielleicht magst du den Ton „O“ nun zu deinem Unterbauch fließen lassen.

Wenn dem so ist, kannst du nun auch deine Klangschale in diesem Bereich anklingen.

Mit der Schwingung deiner Stimme kannst du nun deinen Unterbauch,

dein Sacralchakra, ganz sanft massieren und in seine ureigene Schwingung zurückkommen lassen.

Deine Verwurzelung und dein Urvertrauen spüren.

Vielleicht entsteht sogar noch eine Farbe, die dir in diesem Bereich guttut?

Nimm sie wahr und erspüre deinen Körper in der Resonanz mit den Klängen.

Vielleicht kannst du nun dieser friedliche Stille und der Schwingung in deinem Körper noch einen Moment nachspüren.

Sie wird oft genauso intensiv und wundervoll empfunden wie die Klänge selbst.

 

❂ Anna Avramidou

 

Wenn du mehr über darüber erfahren möchtest, wie Klänge dich in deinem Leben zu einer ganzheitlichen Gesundheit führen können, lade ich dich ein in meinen Seminaren mehr darüber zu erfahren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0